Ihr Untetitel

 




 

WAS IST YOUNGCARITAS?

Youngcaritas Kamp-Lintfort bietet Jugendlichen und jungen Menschen Anregungen und Möglichkeiten sich für eine gute Sache einzusetzen,  wenn sie  es wollen, um die Welt dadurch ein Stückchen besser zu machen. 


Bereits vor 2013 wurde youngcaritas vom Deutschen Caritasverband gegründet, um mit diesem Label jungen Leuten eine Plattform für soziales Engagement anzubieten. Deutschlandweit haben sich inzwischen viele junge Menschen dieser Initiative angeschlossen. Jetzt möchte youngcaritas auch in Kamp-Lintfort durchstarten und sucht dazu junge engagierte Leute, die mitmachen!


JUNGE LEUTE FÜR SOZIALES ENGAGEMENT EINLADEN.


youngcaritas Kamp-Lintfort möchte aufzeigen, wo soziales Engagement für junge Leute in der Stadt und darüber hinaus möglich ist - wo man Gutes tun und die Welt besser machen kann. Über die Schule und ihre Lehrkräfte möchten wir  Kontakte zu den Schüler*innen der weiterführenden Schulen aufbauen, um sie für soziale Themen und Projekte anzusprechen und zu gewinnen. 

Mit dem Slogan: "Better Together!" sind Kontakte zu den Studierenden der Hochschule Rhein-Waal, zu Jugend-Einrichtungen und Verbände vorgesehen.


BEISPIELE, WO JUNGES SOZIALES ENGAGEMENT MÖGLICH IST:


Du bist auf der Suche, wem Du etwas Gutes tun könntest. Hierzu einige Beispiele:

  • In deiner Nachbarschaft leben geflüchtete Menschen mit Kindern, denen Du gerne helfen willst! 
  • Du möchtest was für alte und einsame Menschen tun, hast aber keinen Kontakt zu Altenhilfe-Einrichtungen in der Stadt. 
  • Du hast festgestellt, dass es nicht hilft nur über den Klimawandel zu reden, sondern suchst Möglichkeiten mit einfachen Dingen etwas für den Klimawandel zu tun. Es regt dich auf, dass viel Gutes und noch Brauchbares weggeschmissen wird...

Mit Deinem Engagement könntest Du zeigen, dass Kleines auch Großes bewirken kann. Probier’s doch einfach mal aus! Wir möchten den Weg für Dein Engagement freimachen! 

Projektangebote findest Du auf der Seite: MITMACHEN!


DU HAST INTERESSE AN EINEM SOZIALEN BERUF?


Es gibt ganz viele Möglichkeiten sich in einem sozialen Beruf zu engagieren und etwas auszuprobieren - im Kindergarten, in Altenheimen, in Krankenhäusern, in Jugendeinrichtungen und bei vielen sozialen Diensten ...

Die sozialen und caritativen Einrichtungen sind vielfältig. youngcaritas hilft dir dabei, solche Erfahrungen zu machen. Melde dich gerne bei uns oder frag´ am besten direkt selbst vor Ort nach.

"DIE JUGEND IST ENGAGIERT!"

Das steht im Engagementbericht 2020 des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend. Dieser gibt Hinweise dazu, weshalb, wie und wo sich junge Leute engagieren. Es werden unterschiedliche Gründe genannt: Sei es, um anderen zu helfen, wirklich etwas zu bewegen oder einfach, um Spaß zu haben. Soziales Engagement kann glücklich machen, dich und andere!

64 Prozent der jungen Menschen in Deutschland setzt sich für einen gesellschaftlichen Zweck ein. 61 Prozent der jungen Deutschen sind bereit, sich persönlich zu engagieren, 53 Prozent sind bereits ehrenamtlich tätig. Die Bereitschaft zum Engagement bei jungen Leuten ist eigentlich hoch. Fast 50 Prozent aller jungen Menschen zwischen 14 und 25 Jahren (49,2 Prozent) engagieren sich freiwillig. 



NUR WER SICHTBAR IST, FINDET AUCH STATT!“


"Junge Projekt-Entwickler der guten Taten“ suchten einen Begegnungsort, einen "Treff", wo sie ihre sozialen Projektideen planen und organisieren können. Dazu

steht ihnen ein Ladenlokal in der Stadtmitte auf einem öffentlichen Platz, direkt gegenüber dem Rathaus, zur Verfügung. Schon von Weitem weisen die beklebten Schaufenster auf die inhaltlichen Schwerpunkte des sozialen Engaments von youngcaritas Kamp-Lintfort hin.

Die unmittelbare Nähe zu sozialen Einrichtungen und Diensten in direkter Nachbarschaft zum Cari-Treff, zum interkulturellen Treff „Kaliko“ und zum Quartiersbüro Mitte, bietet gute Voraussetzungen der Vernetzung und eröffnet weitere Möglichkeiten freiwilligen sozialen Engagements.

Noch ist die Inneneinrichtung des Ladens nicht fertiggestellt. Das soll in den nächsten Wochen geschehen, wenn ebenfalls junge leute mit ihren Ideen und ihrer Kreativität daran mitwirken. Schüler*innen der Europaschule haben hier bereits einen ersten Aufschlag gemacht und eine Sitzecke aus Palletten gebaut. 


JUNG UND ALT - WIR SIND GENERATIONENÜBERGREIFEND TÄTIG!  


"Zusammenhalt stärken!" Das geht nur mit einer  generationenübergreifenden Ausrichtung. Die Älterem bieten den jungen Leuten ihre Unterstützung an - sei es bei der Suche nach sozialen Projekten oder in der Projektberatung und Begleitung - wenn sie es wünschen. 

Der Dialog zwischen den Generationen fördert den Zusammenhalt in der Gesellschaft und stärkt ihn. Gut, wenn man "das Feuer der Jugend und die Weisheit der Alten" für eine gute Sache gemeinsam nutzen kann.


Unter dem Label "WIR BEWEGEN MENSCHEN!" ist das Rikscha-Projekt an den Start gegangen. Sechs Rikschas sind seit August 2023 im Einstaz und alle Rikschas wurden gesponsert!  Dafür sind wir den Sponsoren sehr dankbar! 

Als klimafreundliches, gemeinwohlorientiertes und generationenübergreifendes Projekt wird es gut angenommen. Es gibt eine große Nachfrage und wir spüren die Freunde und Dankbarkeit bei den alten Menschen, die wir bisher mit den Rikschas fahren durften! 

Mit dem Kontakt zur Hochschule Rhein-Waal möchte man zukünftig insbesondere auch Studierende als Rikscha-Pilot*innen gewinnen.

Weitere Informationen findet man unter  RIKSCHA-PROJEKT!


WER STEHT HINTER YOUNGCARITAS KAMP-LINTFORT?

youngcaritas Kamp-Lintfort ist ein Kooperations-Projekt der Katholischen Kirchengemeinde St. Josef mit dem Caritasverband Moers-Xanten e.V.. Beide Kooperationspartner stellen dazu von der Stadt Kamp-Lintfort angemietete Räume auf der Kamperdickstr. 18  als niederschwelligen Begegnungsort zur Verfügung.

„Ohne Moos nix los!“ 

Diese saloppe Formulierung drückt aus, dass  youngcaritas auch entsprechende Finanzmittel benötigt, um anstehende Projekte finanzieren zu können. youngcaritas ist mit seinem Engagement auf Fördergelder und Spenden angewiesen.

SPENDENKONTO:

Nutzen Sie dazu  bitte folgendes Konto:

Empfänger:  Caritasverband Moers-Xanten e.V.
Bank:            DKM Darlehnskasse Münster
IBAN:            DE32 4006 0265 0004 0256 00

Verwendungszweck bitte unbedingt angeben: "Youngcaritas Kamp-Lintfort"         Nach Eingang der Spende erhalten Sie eine Spendenbescheinigung.

Anschrift: Caritasverband Moers-Xanten e.V.

Geschäftsstelle: Neustraße 35 - 47441 Moers



SIE BILDEN DAS LEITUNGSTEAM VON YOUNGCARITAS KAMP-LINTORT



SIE FREUEN SICH ÜBER SOZIALES ENGGAGEMET 

VON JUNGEN LEUTEN IN KAMP-LINTFORT


Auf dem Bild (von liks nach rechts) sind Christina Nixdorf-Doose, Karina Joosten, Eva Fischer, Klaus Bruns und Anne-Lena Willicks abgebildet. 

Sie bilden das Leitungteam von Youngcaritas Kamp-Lintfort und sind maßgeblich daran beteiligt, junge Leute für soziale Projekte zu gewinnen. 

Man kann gespannt sein, welche Ideen junge Leute bei der Gestaltung sozialer Projekte einbringen werden.









Hier einige O-Töne aus dem Leitungsteam:

Klaus Bruns

Alter: 37 Jahre
Pastoralreferent in der Kirchengemeinde St. Josef und Sprecher des Teams



"Ich engagiere mich für Young- Caritas, weil es mir wichtig ist, Menschen verschiedener Generationen miteinander zu verbinden, zu gegenseitigem Kennen- und Lernen.
Besonders jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, sich freiwillig engagieren und im sozialen Bereich ausprobieren zu können, um anderen eine Freude zu machen und selbst daran zu wachsen, scheint mir ein hoher Wert unserer Gesellschaft:"


Eva Fischer

Alter: 35 Jahre
Verheiratet, eine Tochter, Lehrerin an der Europaschule in Kamp-Lintfort




"Youngcaritas finde ich in Kamp- Lintfort gut, weil es für alle eine tolle Möglichkeit ist, nette Menschen kennenzulernen und dabei auch noch "Gutes" für die Stadt und seine Bewohner tun kann.
Ich mache bei youngcaritas mit, weil ich mir sicher bin, dass wir tolle Dinge erreichen und großartige Erfahrungen sammeln können."

Anne-Lena Willicks

Alter: 27 Jahre
Verheiratet mit Florian, Mutter einer Tochter, Studentin.




"Ich engagiere mich, weil ich gerne in Gemeinschaft bin und unsere Gesellschaft gerne aktiv mitgestalten möchte.
An der Arbeit bei YoungCaritas gefällt mir jungen Menschen eine Plattform für ihr Engagement geben zu können."

LINKS

YoungCaritas Deutschland:


Kurzfilm Was ist youngcaritas?

Freiwilliges Engagement junger Menschen - Sonderauswertungen des Vierten Deutschen Freiwilligensurveys - - Stand: September 2017

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

https://www.bmfsfj.de/resource/blob/119820/b06feba2db2c77e0bff4a24662b20c70/freiwilliges-engagement-junger-menschen-data.pdf